Nachttische

Einen Nachttisch oder auch eine Nachtkommode (beide Begriffe bezeichnen das gleiche Möbelstück) findet sich meistens am Kopfende eines Bettes. Dabei kann der Nachttisch entweder direkt über dem Kopfende oder aber auch neben dem Kopfende des Bettes angebracht bzw. aufgestellt sein. Bei dem Nachttisch handelt es sich also in den meisten Fällen um eine einfache Konsole, einen kleinen Tisch, der zum Nachttisch umfunktioniert wurde, oder auch um eine kleine Kommode, die in der Regel zwei bis drei Fächer enthält.

Tatsächlich leistet ein Nachttisch den meisten Menschen gute Dienste, denn er wird vor allem dazu benötigt, um alle möglichen Dinge und Kleinigkeiten unterzubringen bzw. abzulegen, die man evtl. über Nacht brauchen könnte, wegen denen man aber nicht extra aufstehen will. Bei vielen Menschen dient auch ein Stapel Bücher, ein edles Parfum oder Zeitschriften als „Nachttisch“. Diese Lösung ist vor allem bei jungen Leuten sehr beliebt, hat aber den entscheidenden Nachteil, dass man jedes Mal, wenn man ein Buch oder eine Zeitschrift aus dem Stapel lesen möchte, extra alles wieder abräumen muss.

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Links 20900015 Nachtkommode Nachttisch Kiefer massiv Schlafzimmerkommode Schublade weiß silber
€ 41,99 * * inkl. MwSt. | am 20.03.2019 um 8:16 Uhr aktualisiert
2 Demeyere 305895 Nachttisch, 1 Schublade, 1 Regal, perle weiß
€ 19,80 * * inkl. MwSt. | am 21.03.2019 um 8:16 Uhr aktualisiert
3 Demeyere 305891 Nachtkonsole Isis, 1 Schublade, 1 Nische, weiß und sonoma eiche mit Struktur
Preis nicht verfügbar

Sehr praktisch sind dabei die Nachttische, die ein oder zwei kleine und ein großes Fach aufweisen. Diente das große Fach noch bis in die dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts dazu, dort den Nachttopf unterzubringen, kann man es heute hervorragend für den Stapel Bücher oder Zeitschriften nutzen. In den kleinen Fächern lässt sich dann der scheinbar oder tatsächlich benötigte Krimskrams unterbringen, den man über Nacht bei sich haben möchte. Auf so einer kleinen Kommode als Nachttisch findet sich dann auch noch Platz für die Nachttischlampe bzw. die Leselampe und für eine Sammlung Fotos, die den Schlaf bewachen sollen.

Aber auch ein kleiner Tisch erfüllt diesen Zweck, wobei man dann natürlich alles ungeordnet auf oder unter dem Tisch unterbringen muss. Meistens ist die Anordnung hier dann so, dass die Nachttischlampe je nach Größe auf dem Tisch oder neben dem Tisch steht. Auf dem Tisch stehen bzw. liegen all die nötigen und lieb gewonnenen Kleinigkeiten, wohingegen Bücher und Zeitschriften neben dem Tisch bzw. ebenfalls auch unter dem Tisch Platz finden können. Für Menschen, die ihr Schlafzimmer gerne mit üppigen Stoffen dekorieren, ist dies sicher eine sehr individuelle gestaltbare und ansprechende Lösung, da man den Tisch mit einer schönen Tischdecke zusätzlich aufwerten kann.

Die Konsole, ist meisten ein einfaches Brett, dass am Bett angebracht wird, und leider nicht viel Platz und auch nur wenige Gestaltungsmöglichkeiten bietet.